Protestosterone

Perfekt definierte Muskeln und eine gesunde Sexualität... Davon träumen fast alle Männer. Sich jung, vital und attraktiv zu fühlen ist für ein positives Selbstwertgefühl unerlässlich. Man fühlt sich nicht nur besser, sondern bekommt auch entsprechendes Feedback von außen. Die Blicke der Frauen folgen der neuen Attraktivität von ganz allein und Männer erblassen vor Neid. Von nun an muss es kein Traum mehr bleiben, auszusehen wie Arnold Schwarzenegger, Dwayne Johnson oder Hugh Jackman und gleichzeitig von einer gesteigerten Potenz zu profitieren!

Warum ist ein trainierter Körper schön?

Wir alle streben nach dem perfekten Schönheitsideal: Frauen wollen möglichst schlank sein, Männer sportlich und muskulös. Durch entsprechende Kleidung versuchen wir, unsere körperlichen Vorzüge zu betonen und Problemzonen zu kaschieren. Die Kleidung der Frauen ist tendenziell eng anliegend, was den Druck, den Frauen sich bezüglich ihrer Figur machen, nicht gerade reduziert. Neuerdings liegen aber auch Oberteile im Oversize-Look oder Boyfriend-Jeans im Trend, sodass „Frau“ das eine oder andere Kilo zu viel relativ leicht verstecken kann. Bei Männern hingegen geht der Trend in die gegenteilige Richtung. Während „Mann“ früher weite, sportliche Kleidung - ganz im sogenannten „Baggy-Style“ - trug, werden sowohl Hosen als auch T-Shorts, Hemden oder Pullover immer schmaler. Heute tummeln sich Männer eher in den Slim Fit-Abteilungen der Kaufhäuser als in Skatershops.

Grund dafür ist das Ziel, dass auch der Mann seinen Körper zeigen möchte. Wer ins Fitnessstudio geht, möchte belohnt werden... durch Applaus, Applaus von außen. Wer möchte die Muskeln, die er sich mit Müh‘ und Not erarbeitet hat, verstecken? Angesagt sind vor allem Röhrenjeans und Slim Fit-T-Shirts mit V-Ausschnitt. Gerade die Oberbekleidung betont dabei den Körperbau eines jeden Mannes, wobei der Oberkörper idealerweise der sogenannten V-Form entspricht, das heißt, die Taille sollte verhältnismäßig schmal sein und der Rücken sollte nach oben hin wie ein V zulaufen, wofür vor allem auch ein trainierter Latissimus erforderlich ist. Die eng anliegenden T-Shirts betonen aber nicht nur die Rückenmuskulatur, sondern auch die Ober- und Unterarme und verzeihen kein Gramm Fett am Bauch. Bestenfalls zeichnet sich unter dem T-Shirt anstatt des Bauchspecks ein Sixpack ab. Der V-Ausschnitt legt zusätzlich das Augenmerk auf die Brustmuskulatur.

Auch Frau kauft so also nicht mehr die Katze im Sack, sondern weiß im Vorhinein, worauf sie sich einlässt. Welcher Mann möchte da nicht schön und trainiert sein, um mit einem gesunden Selbstwertgefühl auftreten zu können und sich keineswegs hinter seinen Mitstreitern verstecken zu müssen? Es geht darum, einen gesunden, fitten Körper zu zeigen und so einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, sowohl bei Frauen als auch im Allgemeinen. Ihre Chancen bei Frauen vervielfachen sich durch einen trainierten Körper. Ebenso wirken Sie aber auch auf Ihre Allgemeinheit ganz anders. Jedes Vorstellungsgespräch wird für Sie ein leichtes, da ein gesunder Körper auch immer auf einen gesunden Geist schließen lässt und Sie zudem mit einem ganz neuen Selbstbewusstsein auftreten werden. Und Selbstbewusstsein ist bekanntlich nicht nur sexy, sondern meist auch ein Garant für Erfolg. Die Körperhaltung richtet sich durch entsprechende Muskulatur auf. Wir machen uns sprichwörtlich „gerade“ und wirken dadurch nicht nur selbstbewusster, sondern sind es auch. Der Geist folgt quasi dem Körper. Wer aufrecht durchs Leben geht, wird dies auch innerlich spüren. So werden Sie sowohl bei Frauen als auch in Ihrem Job von einem wohlgeformten Körper, gepaart mit einem gesunden Selbstwertgefühl, profitieren und Ihren Alltag ganz anders beschreiten. Wer schon einmal hart trainiert hat und dementsprechende Ergebnisse davongetragen hat, weiß, welche Vorteile ein trainierter Körper mit sich bringt und dass man sich nicht nur äußerlich anders fühlt, sondern auch innerlich. Niemand, der einmal diese Erfahrung gemacht hat, möchte in Zukunft wohl darauf verzichten.

Protestosterone hilft Ihnen dabei, die für einen trainierten Körper erforderliche Muskulatur aufzubauen und zu halten. Fühlen Sie sich wieder gesund und fit und profitieren Sie nebenbei von einer gesteigerten Potenz. Mittlerweile haben wir durch qualitativ hochwertige und außergewöhnlich effektive Produkte wie Protestosteron die Möglichkeit, uns bewusst gegen das Alter zu entscheiden!

Was ist Protestosterone?

Prostestosterone führt Ihnen von außen das Hormon zu, das Ihnen fehlt, um auch im Alter jung, fit und gesund zu bleiben und eine gesunde Sexualität aufrecht zu erhalten. Sowohl zum Muskelaufbau und zu Muskelerhaltung als auch für eine gesunde Potenz ist das männliche Hormon Testosteron erforderlich. Ohne Testosteron können wir so viel Sport treiben, wie wir wollen... Es wird sich kein Muskelzuwachs einstellen. Leider minimiert sich mit zunehmendem Alter die Produktion von Testosteron in unserem Körper. Wir fühlen uns schlapp und müde und verlieren auch zunehmend an Konzentration. Auch unsere Sexualität leidet unter dem Testosteronmangel in der Form, dass wir Schwierigkeiten mit unserer Potenz haben, weshalb Männer in höherem Alter nicht selten zu Potenzmitteln wie Viagra greifen.

Sport alleine genügt für einen trainierten Körper oft nicht. Auch eine gesunde Ernährung ersetzt nicht das, was wir für einen nachhaltigen Muskelaufbau benötigen: Testosteron. Mit zunehmendem Alter sinkt die Produktion des männlichen Hormons Testosteron, weshalb wir deutlich länger brauchen, um Muskulatur aufzubauen und diese auch deutlich schneller verlieren als in jungen Jahren. Ebenso sinkt unsere Potenz mit zunehmendem Alter stetig. All dies ist auf eine geminderte Produktion von Testosteron zurückzuführen. Daher ist es fast unerlässlich, seinem Körper ab einem bestimmten Alter von außen Testosteron zuzuführen, sofern man seinen ermüdeten, erschlafften Körper nicht als gegeben hinnehmen möchte.

Das Einzigartige an der sicheren Formel von Protestosterone ist, dass sie multifunktional wirkt: Zum Einen können Sie innerhalb von 7 Wochen 600 % Muskelmasse aufbauen, zum Anderen können Sie Ihre Potenz so sehr steigern, dass Sie sich im Alter von 40 Jahren wieder wie 20 fühlen. Geben Sie Ihrem Körper sein altes Ich zurück und fühlen Sie sich um Jahrzehnte jünger! Schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe und steigern Sie mit nur einem Produkt sowohl Ihren Muskelzuwachs als auch Ihre Potenz. Beides wird Ihnen innerhalb weniger Wochen zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen und Sie glücklicher und zufriedener machen durch die bewundernden Blicke und das Feedback, das Sie von außen ernten werden. Ihre Freunde und Bekannte werden Sie fragen, wie Sie in so kurzer Zeit zu einem solchen Körper gelangt sind. Sie werden staunen, wenn sie hören, dass Ihnen dies durch die Anwendung eines einzigen Produktes gelungen ist. Nebenbei wird Ihre Frau oder Freundin begeistert sein von Ihrer neuen Leistungsfähigkeit im Bett, die an lange zurückliegende Zeiten erinnert. Protestosterone bietet Ihnen eine Qualität, die Ihnen kein anderes Produkt bieten kann. Bestellen Sie noch heute und freuen Sie sich in schon innerhalb der ersten zwei Wochen über mehr Leistungsfähigkeit, eine gesteigerte Potenz und deutlich schnelleren und effektiveren Muskelzuwachs!

Wie funktioniert Protestosterone?

Die Fitnessstudios in aller Welt verkaufen täglich Millionen von Proteinprodukten, da Sport allein zum Aufbau von Muskulatur nicht ausreicht. Es ist mittlerweile hinreichend bekannt, dass der menschliche Körper zum Muskelwachstum Eiweiß benötigt. Dieser Erkenntnis folgte vor einigen Jahrzehnten auch die Lebensmittelindustrie und begann mit der Herstellung von Eiweißprodukten jeglicher Art: Proteinshakes, Proteinriegel, Proteinnudeln, Proteinpuddings etc. Es scheint mittlerweile nichts mehr nicht zu geben.

Was viele jedoch vergessen, ist, dass der Muskelaufbau auch stark von unserem Hormonhaushalt abhängt. Dieser ist einerseits genetisch bedingt, andererseits Folge unseres Lebensstils und äußerer Umwelteinflüsse. Auch durch Krankheiten kann unser Hormonhaushalt sich verändern. Testosteron ist das für den Muskelaufbau erforderliche Hormon. Einige von uns haben von Natur aus einen hohen Testosteronspiegel, andere einen verhältnismäßig niedrigen. Fakt ist aber, dass der Muskelaufbau sich umso schneller vollzieht, je mehr Testosteron in unseren Körperzellen enthalten ist.

Durch welche Faktoren können wir die Testosteron-Synthese in unserem Körper unterstützen und fördern? Diese Frage stellte sich eine Vielzahl an Forschern. 2012 stellte ein Forscher-Team an der Universität in Stellenbosch in Südafrika einen Zusammenhang fest zwischen bestimmten Arten von Fett und der Testosteron-Synthese. Gemäß ihrer Studie senken fettarme Diäten den Testosteronspiegel. Innerhalb dieser Studie gab es zwei Gruppen von Probanden: Die eine Gruppe nahm innerhalb einer Diät nur 7 % Fett zu sich, die andere 36 % Fett. Bei den Probanden der letzteren Gruppe war 27 % mehr Testosteron im Blut nachweisbar. Stellen Sie sich vor, wie viel diese 27 % ausmachen in Bezug auf die Muskelmasse! Eine fettarme Ernährung verringert also nachweislich den Anteil an Testosteron.

Nun verhält es sich aber so, dass Fett nicht gleich Fett ist. Auf die Qualität des Fettes kommt es an! Wie die meisten von uns wissen, sind die schlimmsten Fette die gesättigten und die im Fastfood enthaltenen Fettsäuren, die unseren Insulinspiegel gefährlich beeinflussen und das Risiko von Herzerkrankungen immens steigern. Die gesunden Fette sind bekanntlich die mehrfach ungesättigten Fette, wie zum Beispiel Omega-3, was in Lachs oder Leinöl enthalten ist. Leinöl bekämpft das LDL-Cholesterin in unserem Körper, nährt Haut und Haare und regt den Stoffwechsel und damit den Fettabbau an. Das Erstaunliche: Diese gesunden Fette haben nur wenig Einfluss auf unseren Testosteronspiegel. Am besten sind die einfach ungesättigten Fettsäuren, die sogenannten MUFAs, die vor allem in pflanzlichen Quellen wie Avocados, Olivenöl und Nüssen vorkommen. Optimalerweise besteht unsere Ernährung damit aus 40 % Eiweiß, 40 % Fett (MUFAs) und 20 % Kohlenhydraten.

Fett nimmt damit einen bislang unterschätzten Anteil in unserer Ernährung ein. Protestosterone liefert Ihnen eine optimale Mischung und Qualität an Fett, die Ihnen selbst Nüsse, Olivenöl und Co nicht liefern können. Es handelt sich dabei um eine einzigartige Fettsäure namens Isomer cis-9-trans-11. Dieses Fett bringt Ihre Muskeln zum Platzen! Es kann Ihre Muskulatur um 600 % steigern in nur 7 Wochen! Getestet wurde das Fett an erfahrenen Kraftsportlern an der Universität von Saskatchewan. Mit verblüffenden Ergebnissen! Niemand hatte mit einem durchschnittlichen Muskelwachstum um 600 % innerhalb von nur 7 Wochen gerechnet. Streichen Sie Ihre Vision aus dem Kopf, dass Sie täglich trainieren müssen, um jung und fit auszusehen wie Arnold Schwarzenegger. Ohne Testosteron werden Sie noch so viel trainieren können... Ihre Muskeln werden nicht wachsen. Kurbeln Sie also Ihre Testosteron-Synthese durch unser Superfett an und helfen Sie Ihrem Körper auf die Sprünge! Es genügt, 2-3 Mal pro Woche zu trainieren, sofern Sie Ihrem Körper das geben, was er für das gewünschte Muskelwachstum benötigt: nämlich genau das Fett, das Ihr Körper braucht, um Testosteron zu generieren.

Sollte man Steroide (Anabolika) einnehmen, um möglichst schnell Muskeln auszubauen?

Mittlerweile gibt es unzählige Mittel, die das Muskelwachstum pushen. Die meisten basieren auf der allgemein bekannten Substanz Anabolika, die in Form von Tabletten, Kapseln oder in flüssiger Form eingenommen wird. Dabei kursieren Anabolika unter mehreren Namen: Anabol, Roids, anabole Steroide oder auch nur Steroide. Das Wort „Anabol“ entstammt dem altgriechischen und bedeutet „körperaufbauend“. Und genau darum geht es auch: um den Aufbau von Muskulatur. Steroide werden meist in einem Zeitraum von 10-16 Wochen eingenommen. Sie sorgen für eine bessere Regeneration, weshalb man bei Einnahme von Steroiden schneller und intensiver trainieren kann als üblich. Zudem werden die Aufnahme von Nährstoffen sowie vor allem die Proteinsynthese verbessert. Daher ist es wichtig, zusätzlich Protein + Aminosäuren und BCAA zu sich zu nehmen. Anabolika erfüllen also in erster Linie den Zweck, dass die aufgenommene Nahrung besser für den Muskelaufbau genutzt werden kann. All dies klingt vielversprechend. Allerdings haben Steroide gravierende Nebenwirkungen, die auf keinen Fall unterschätzt werden sollten.

Anabolika können erhebliche Leberschäden sowie Herzrhythmus-Störungen verursachen. Sie greifen also massiv unsere Organe an. Auch Depressionen sind nicht selten die Folge von Anabolika-Konsum. Das Krebsrisiko steigt; gleichzeitig sinken die Libido und damit verbunden auch die Potenz. Einige Männer leiden unter starker Akne und Aggressionen. Die Körperbehaarung nimmt zu, wohingegen die Haare auf dem Kopf ausfallen. Bei einigen Männern kann sich gar eine weibliche Brust bilden. Die Qualität der Spermien nimmt ab, weshalb Anabolika bei bestehendem Kinderwunsch auf gar keinen Fall eingenommen werden sollte. Auch das Gehirn wird durch Anabolika geschädigt: Wir können uns deutlich schlechter konzentrieren und unser Gedächtnis leidet massiv unter der Einnahme von Steroiden.

Diese Liste an Nebenwirkungen ist schier unendlich und zeigt, wie gefährlich die Einnahme von Anabolika einerseits ist und welche negativen Auswirkungen sie auf ästhetische Aspekte andererseits hat. Dabei geht es uns doch genau um Ästhetik! Und um Potenz! Beides leidet zum Teil erheblich unter dem Konsum von Anabolika. Daher sind Anabolika unbedingt zu meiden, zumal es mittlerweile Produkte wie Protestosterone gibt, die den Muskelaufbau erheblich steigern und gleichzeitig absolut keine Nebenwirkungen haben. Protestosterone basiert ausschließlich auf natürlichen Inhaltsstoffen und ist daher absolut unbedenklich. Steigern Sie Ihre Attraktivität sowie Ihre Potenz auf natürlichem Wege!